Kundenkarte


Nutzen Sie die Vorteile der persönlichen KUNDENKARTE aus Ihrer EINHORN-APOTHEKE

Gute Gründe für Ihre persönliche KUNDENKARTE aus der EINHORN - Apotheke

• Mehr ARZNEIMITTELSICHERHEIT:
Nehmen Sie mehrere Arzneien gleichzeitig ein? Paßt z.B. das Grippemittel zu Ihren anderen Medikamenten? Wir kennen Ihre Dauermedikamente.
Bei einer Zusatzbehandlung (z.B. mit selbstgekauften Arzneien) prüfen wir einfach und schnell eventuell vorhandene Arzneimittelwechselwirkungen.
Zu Ihrer Sicherheit klären wir auch alle Fragen zur Dosierung und Einnahme. Ein Beitrag zur Erhaltung Ihrer Gesundheit!

• ÜBERSICHTLICHE KOSTENAUFSTELLUNG für Krankenkasse und Finanzamt: Sie kennen das mühselige Sammeln von Einzelbelegen und Quittungen
für das Finanzamt oder die Krankenkasse? Das brauchen Sie nicht mehr! Wir erfassen Ihre Rezeptzuzahlungen. Sie erhalten von uns eine übersichtliche
Jahresabrechnung für Ihre Krankenkasse oder das Finanzamt. So haben Sie keine Zettelwirtschaft mehr und verschenken auch kein Geld.

• KOMPLETTER ÜBERBLICK
Ihrer Arzneimittel: Sie benötigen ein bestimmtes Medikament und der Name, die Stärke oder die Größe fallen Ihnen gerade nicht ein? Das ist kein Problem mehr,
denn wir haben alles gespeichert!
Mit Ihrer KUNDENKARTE bietet Ihnen die EINHORN - Apotheke immer den aktuellen Überblick Ihres Gesundheitsbedarfs und wir helfen Ihnen sofort weiter.

• BEFREIUNGSNACHWEIS stets bekannt:
Sie verfügen über einen Befreiungsbescheid? Mit Ihrer Einverständniserklärung erfassen wir das Befreiungsformular Ihrer Krankenkasse. So können Sie den
Nachweis ruhig zu Hause lassen, denn wir wissen Bescheid! Ihre KUNDENKARTE genügt uns. Steht die Verlängerung des Bescheids an, informieren wir Sie.
Einfach praktisch!

... und wie bekommen Sie Ihre ganz persönliche KUNDENKARTE?

Ganz einfach! Sie füllen das Antragsformular aus und Sie erhalten die Karte.
Kostenlos. Das ist alles.

 

News

Unterzuckerung beim Sonnenbad
Ältere Personen auf Liegestühlen beim Sonnenbaden. Bei Diabetes ist hier Vorsicht angeraten.

Diabeteskranke aufgepasst!

Diabetiker*innen müssen beim Sonnenbaden aufpassen. Die hohen Temperaturen können zu einer Unterzuckerung bis zur Bewusstlosigkeit führen.   mehr

Kortison in der Selbstmedikation
Person gibt Kortisonsalbe aus einer Tube auf den Finger.

Keine Angst vor Nebenwirkungen

Bei der Anwendung von Kortison fürchten viele Anwender*innen Nebenwirkungen. Ob die Sorge bei der Selbstmedikation berechtigt ist, erklärt die Apothekerkammer Niedersachsen.   mehr

So ist Orangensaft gesund
Mann trinkt Orangensaft.

Besser als sein Ruf

Fruchtsäfte wie Orangensaft sind in den letzten Jahren aufgrund ihres Zuckergehalts in Verruf geraten. Doch sollte man das Kind nicht mit dem Bade ausschütten, meint Ökotest. Denn unter gewissen Bedingungen ist Orangensaft durchaus gesund.   mehr

Vorsicht mit Betablocker-Tropfen bei Asthma
Frau hält ein Glas mit Wasser und eine Tablette in den Händen. Augentropfen können mit oral eingenommenen Arzneien wechselwirken.

lRiskante Wechselwirkung

Die geläufigsten Augentropfen zur Behandlung des Grünen Star zählen zu den sogenannten Betablockern. Werden zusätzlich Asthma-Mittel über den Mund eingenommen, ist das Risiko von Wechselwirkungen besonders hoch.   mehr

Fluoridlack auf Kasse
Mutter putzt ihrem Kind die Zähne.

Für alle Kinder unter 6

Fluoride machen den Zahnschmelz hart und schützen so vor Karies. Als Kassenleistung gab es den schützenden Lack aber bisher nur für bestimmte Kinder. Das hat sich nun geändert.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Laborwerte A-Z

Laborwerte

Was früher im Hinterzimmer der Arztpraxis und im Keller des Krankenhauses nebenbei von Arzthelferinnen, MTAs (medizinisch-technische Assistenten) und Stationsschwestern erledigt wurde, ist zu einer hoch automatisierten High-Tech-Branche geworden, in der Großlabore Zehntausende Proben verarbeiten. Der medizinisch-technische Fortschritt hat jedoch nicht nur die Arbeitsprozesse rationalisiert, sondern den Ärzten auch viele neue Messwerte beschert, die teilweise aber in ihrer Nutzenbewertung umstritten sind.

Mehr erfahren
Einhorn-Apotheke
Inhaberin Birte Barleben
Telefon 0201/22 31 87
Fax 0201/22 90 71
E-Mail info@einhorn-essen.de